17. Mai 2019

Leserbrief von Waltraud Schnell zum Thema Altlasten in Braunkohletagebauen. Das Aktionsbündnis Stommelner Bürger „Leben ohne Braunkohle“ hatte Ende 2018 den „Stommelner Apell“ über Schäden und Altlasten der Braunkohlentagebaue verfasst. Es heißt „Gefährdung des nun wiederansteigenden Grundwassers durch Altlasten wie Kraftwerksaschen, Restmüll oder Munitionsrückstände.“ Nicht in Vergessenheit geraten, soll die Tatsache,…

weiter lesen …

Juli 1992

Ein Gedicht von Waltraud Schnell in dem sie die vergebliche Suche nach Altemaar, die Vernichtung von abermillionen Lebewesen zugunsten der Kohlegewinnung beschreibt. Download als pdf

weiter lesen …

21. Oktober 1994

Waltraud Schnell erhebt für den NABU Naturschutzbund Erftkreis Einspruch gegen die Verlegung der Autobahn A4 im Rahmen einer Stellungnahme nach §29 Bundesnaturschutzgesetz beim Rheinischen Autobahnamt des Landschaftsverband Rheinland. Es wird auf viele Rote Liste Arten und die Maiglöckchen-Stileichen-Hainbuchenwälder mit ihren eiszeitlichen Reliktarten hingewiesen. Download als pdf

weiter lesen …

27. Oktober 1994

Waltraud Schnell erhebt für den NABU Naturschutzbund Erftkreis Einspruch gegen die Verlegung der Autobahn A4 im Rahmen einer Stellungnahme nach §29 Bundesnaturschutzgesetz beim Kölner Regierungspräsidenten. Es wird auf viele Rote Liste Arten und die Maiglöckchen-Stileichen-Hainbuchenwälder mit ihren eiszeitlichen Reliktarten hingewiesen. Download als pdf

weiter lesen …

Dezember 1994

Unser Wald. Ein Gedicht zum Hambacher Forst und zu den Bürgewäldern von Waltraud Schnell. Auch veröffentlicht im NABU Info 1997. Download als pdf

weiter lesen …

1994

Aus dem Hambacher Forst liegen Angaben zur Landschneckenfauna mit 28 Arten von Ant & Stippworeit (1986) vor. Zusammen mit unseren Beobachtungen in einem etwas größeren Gebiet ergeben sich 44 Molluskenarten. Waltraud und Paul Schnell geben auch eine Liste der im Hambacher Forst und seinen Randgebieten gesammelten gesammelten Schnecken und Muscheln…

weiter lesen …

17. Januar 1995

Mitgliederversammlung der Aktionsgemeinschaft der Bürgerinitiativen gegen die Verlegung der A4 im evangelischen Gemeindehaus Buir. Die Aktivitäten wurden rückblickend betrachtet. Um die Bürgerinitiativen Arbeit zu bündeln, wurde ein Bürgerrat gewählt der die BI nach innen und außen vertritt. Gewählt wurden in den Bürgerrat: Lydia Frambach, Marianne Kirsch, Steffi Krafft, Waltraud Schnell,…

weiter lesen …

24. Januar 1995

Waltraud Schnell beantragt die Sicherstellung der Gesamten Bürgewälder südlich der Autobahn A4 im Raum Düren-Kerpen als Naturschutzgebiete. Waltraud und Paul Schnell haben in den letzten 20 Jahren Bestandsaufnahmen gemacht. Die Maiglöckchen-Stileichen-Hainbuchenwälder sollen mit ihren eiszeitlichen Reliktarten als Naturschutzgebiete ausgewiesen werden. Es wurden 400 Pflanzenarten und davon ca. 20 der Roten…

weiter lesen …

01. Februar 1995

Leserbrief von Waltraud Schnell in dem sie Stellung zu einem sachlich falschen CDU Flugblatt bezieht. Das Problem der Autobahn A4 Verlegung ist erst 2020 akut, wenn überhaupt. Download als pdf

weiter lesen …

24. August 1995

Leserbrief von Waltraud Schnell mit dem sie den Standpunkt der Aktionsgemeinschaft der Bürgerinitiativen gegen die Verlegung der Autobahn A4 verteidigt, dass die Autobahn A4 nicht verlegt werden darf. Auch verteidigt sie deren Sprecher Peter Inden gegen ständige verbale Angriffe. Download als pdf

weiter lesen …