04. Februar 1993

Leserbrief von Hubert Böhr. Autobahn A4 auf jetziger Trasse weiterführen. Das Horrorszenario, verlegte und eine an Buir sechsspurige Autobahn A4, Superschnellzüge, Tagebau Hambach, Hambach Kohlebahn, Vernichtung des Hambacher Forstes und des Merzenicher Erbwaldes, wird dargestellt und zum Widerstand aufgerufen.

weiter lesen …

17. Mai 1993

Informationsveranstaltung von Josef Kaiser und Hubert Böhr in Ellen in der Gaststätte Weber-Wamig: Merzenicher Erbwald darf nicht sterben! Download als pdf

weiter lesen …

26. März 1994

Erster Waldspaziergang gemeinsam mit den Vertretern der Naturschutzverbände im Braunkohlenausschuss im Hambacher Forst und im Merzenicher Erbwald. Ziel war die Information der im Braunkohlenausschuss vertretenen Naturschützer. Download als pdf

weiter lesen …

17. September 1994

Waldspaziergang mit Bundesbauministerin Frau Schwätzer im Merzenicher Erbwald und im Hambacher Forst. Sie verspricht sich beim Bundesverkehrsministerium gegen die geplante Verlegung der A4 einzusetzen.

weiter lesen …

14. Mai 1996

Waldspaziergang und naturkundliche Waldbegehung durch den Merzenicher Erbwald und den Hambacher Forst unter der Leitung von Wilfried Moll und Martin Küpper. Download als pdf

weiter lesen …

12. April 1997

Verstoß gegen alle Naturgesetze oder… Umweltfrevel von Rheinbraun ? Im Merzenicher Erbwald wurden 150-jährige Eichen mit Billigung des Forstamtes Eschweiler gefällt. Die Klage der Bürgerinitiativen gegen die Verlegung der Autobahn A4 und des BUND Landesverbandes vor dem Verwaltungsgericht Aachen ist angenommen und sollte sie Erfolg haben, so muß Rheinbraun die…

weiter lesen …

03. Mai 1997

Leserbrief von Hubert Böhr … mit dem Fälle von wertvollen 150jährigen Eichen und Buchen im Merzenicher Erbwald und im Hambacher Forst … sie stellen für viele Pflanzen und Tiere, die auf der roten Liste der gefährdeten Arten stehen, ein letztes wertvolles Refugium dar. So sind hier noch Habicht, Hohltaube, Schwarzspecht,…

weiter lesen …

08. Mai 1997

Leserbrief von Susanne Kaiser zur Stellungnahme des Forstamtes Rheinbraun zur Protestaktion der Aktionsgemeinschaft der Bürgerinitiativen gegen die Verlegung der A4 e.V. im Merzenicher Erbwald. Wenn die Pläne Rheinbrauns Wirklichkeit werden sollten, dann wird der Tagebau Hambach im Jahre 2040 an der Bundesbahnlinie Köln-Düren enden und ein riesiges Baggerloch von 3.500…

weiter lesen …

23. Juni 1998

Merzenich lehnt A4 Verlegung ab ! Ist das auch in Kerpen möglich ? Denkanstoß zur Stadtratssitzung vom 23/06/‘98 Um die Diskussion, um die geplante A4 Verlegung wieder zum Thema zurück zu führen, haben die Bürgerinitiativen gegen die Verlegung der A4, der BUND NRW und die evangelische Gemeinde zu Düren gemeinsame…

weiter lesen …