29. März 1997

Bundes Petition zum geplanten Braunkohle-Großkraftwerk in Niederaußem. Die Aktionsgemeinschaft der Bürgerinitiativen gegen die Verlegung der A4, die evangelische Gemeinde zu Düren und die katholische Kirchengemeinde von Buir, Blatzheim und Manheim beantragen folgende Feststellung: Der durch RWE/Energie beabsichtigte Kraftwerksneubau in Bergheim-Niederaußem ist mit den Zielen der Klimaschutz-Enquete-Kommission des Deutschen Bundestages unvereinbar.…

weiter lesen …

18. April 1997

Leserbrief von Waltraud Schnell. „Für sechs Jahre Strom Tod der Region“ ist auf einem Transparent der Bürgerinitiativen gegen die Verlegung der Autobahn A4 zu lesen. Der Strom kann statt aus Braunkohle durch jetzt aus Erdgas gewonnen werden. Also können die Manheimer und Morschenicher aufatmen, und das ganze Gebiet südlich der…

weiter lesen …

8. Juni 1997

Landes NRW Petition zum geplanten Braunkohle-Großkraftwerk in Niederaußem. Die Aktionsgemeinschaft der Bürgerinitiativen gegen die Verlegung der A4, die evangelische Gemeinde zu Düren und die katholische Kirchengemeinde von Buir, Blatzheim und Manheim beantragen folgende Feststellung: Der durch RWE/Energie beabsichtigte Kraftwerksneubau in Bergheim-Niederaußem ist mit den Zielen der Klimaschutz-Enquete-Kommission des Deutschen Bundestages…

weiter lesen …

28. August 1997

Leserbrief von Heinz-Jakob Breuer, der beim Bürgerausschuss Manheim rausgeworfen wurde, weil er darauf hingewiesen hat, dass Manheim zeitlich erst nach dem Rahmenbetriebsplan Hambach I umgesiedelt werden muss. Minderheit will umsiedeln ! Die Gründung des Bürger-Ausschuß zur Umsiedlung Manheims kann nur als Flucht nach vorne einer Minderheit der Manheimer Bürger gewertet…

weiter lesen …

28. August 1997

Leserbrief von Norbert Zingraf zur verfehlten Stadtplanung der Stadt Kerpen – insbesondere des Manheimer SPD Stadtdirektors Wind – und der Stadtentwicklungsmaßnahme Sindorf West und der Gerüchteküche zur Umsiedlung von Manheim.

weiter lesen …

03. November 1997

Flugblatt: A4 und Hambach vor Gericht ! Zur Erinnerung: Im Jahre 1978 wurde mit dem Aufschluß des Braunkohlentagebaus Hambach begonnen. Seitdem entsteht zwischen Bergheim, Jülich und Buir das „größte Loch der Welt“: Auf einer Fläche von 85 Quadratkilometern dringen die Bagger in Tiefen von über 450 Metern vor, um Braunkohle…

weiter lesen …

17. Januar 1998

„Befahrung“ des Tagebaus Hambach , der A4, Arnoldsweiler, Manheim, Morschenich, Etzweiler, Elsdorf, Hambacher Forst usw. mit Dr. Michael Harengerd, BUND-NRW Landesvorsitzender. Nach der Mitttagspause wird unsere gemeinsame Klagestrategie besprochen. Evangelisches Gemeindehaus Buir.

weiter lesen …

09. März 1998

Flugblatt: Hambach und Niederaußem vor Gericht – A4 im Widerspruch ! Europäer fordern Gleichbehandlung ! Der Europäische Petitionsausschuß teilte nun mit, daß die erfolgte Prüfung positiv verlaufen sei und das als nächste Instanz die Kommission der Europäischen Gemeinschaft eingeschaltet wurde. Außerdem kommt der Petitionsausschuß zu dem Schluß, dass sowohl die…

weiter lesen …

23. Juni 1998

Merzenich lehnt A4 Verlegung ab ! Ist das auch in Kerpen möglich ? Denkanstoß zur Stadtratssitzung vom 23/06/‘98 Um die Diskussion, um die geplante A4 Verlegung wieder zum Thema zurück zu führen, haben die Bürgerinitiativen gegen die Verlegung der A4, der BUND NRW und die evangelische Gemeinde zu Düren gemeinsame…

weiter lesen …

01. Oktober 1998

Informationstreffen der Aktionsgemeinschaft der Bürgerinitativen gegen die Verlegung der Autobahn A4 mit den CDU Ortsvereinen Manheim, Buir und Blatzheim im evangelischen Gemeindehaus Buir. Während der Diskussion mit Vertretern der o.g. CDU Ortsvereine soll ein gemeinsamer Nenner zur geplanten A4 Verlegung gefunden werden.

weiter lesen …