03. Juli 1997

Leserbrief von Peter Inden Kerpener Betonköpfe mauern weiter ! Die Kerpener Stadtratssitzung vom 23.06.’98 zur geplanten A4 Verlegung war aus kabarettistischer Sicht gleich ein mehrfacher „Erfolg“. Ungeachtet des einstimmigen Ratsbeschlusses gegen die A4 Verlegung der Gemeinde Merzenich, begnügten sich die Kerpener Kommunalpolitiker in leeren Beschwichtigungen für das Wählervolk. Die Hitliste…

weiter lesen …

11. März.1998

Muster Stellungnahme zum Linienbestimmungsverfahren gemäß §16 Bundesfernstraßengesetz für die Verlegung der A 4 im Bereich zwischen der AS Düren und der AS Kerpen. Bezug: Planoffenlegung vom 25.2.1998 bis 25.3.1998 in Kerpen,Düren,Niederzier und Merzenich. Download als pdf

weiter lesen …

12. Mai 1998

Bazar der Varianten … oder spielt die Stadt Kerpen ein falsches Spiel ? Presseinformation zum Linienbestimmungsverfahren gem. §16 Bundesfernstraßengesetz für die Verlegung der A4 im Bereich zwischen der AS Düren und der AS Kerpen. Um die Diskussion, um die geplante A4 Verlegung wieder zum Thema zurück zu führen, haben die…

weiter lesen …

09. Juni 1998

Rathaus Kerpen. Der Planungsausschuß stimmt über eine Empfehlung für den Stadtrat zur geplanten A4 Verlegung ab. Jeder Kerpener Bürger kann vor der eigentlichen Sitzung drei Fragen stellen. Es liegt ein Antrag unserer Bürgerinitiativen vor.

weiter lesen …

23. Juni 1998

Merzenich lehnt A4 Verlegung ab ! Ist das auch in Kerpen möglich ? Denkanstoß zur Stadtratssitzung vom 23/06/‘98 Um die Diskussion, um die geplante A4 Verlegung wieder zum Thema zurück zu führen, haben die Bürgerinitiativen gegen die Verlegung der A4, der BUND NRW und die evangelische Gemeinde zu Düren gemeinsame…

weiter lesen …

20. November 1998

Leserbrief von Marianne Berneis Manheim gegen Türnich III ? Die Rekultivierung des Tagebaus Frechen wird von der Presse gern als positives Ereignis verkauft. Das dabei aber bereits die Weichen für das Abbaggern von Manheim gestellt wurden, darüber wird nur ungerne berichtet. Das verwundert nicht weiter, denn Rheinbraun und Herr Wind…

weiter lesen …

01. Dezember 1998

Der Bürgerantrag der Aktionsgemeinschaft der Bürgerinitiativen gegen die Verlegung der Autobahn A4 zur Sümpfungserlaubnis von Hambach bis 2020 wird im Planungsausschuß der Stadt Kerpen behandelt.

weiter lesen …

15. Dezember 1998

Der Bürgerantrag der Aktionsgemeinschaft der Bürgerinitiativen gegen die Verlegung der Autobahn A4 zur Sümpfungserlaubnis von Hambach bis 2020 wird im Stadtrat der Stadt Kerpen behandelt.

weiter lesen …

15. Dezember 1998

Die Stadt Kerpen kündigte an die Beschwerden der Bürgerinitiativen gegen die Verlegung der Autobahn A4 zur Sümpfungserlaubnis von Hambach bis 2020 – aus Gründen der fehlenden Fachkompetenz – nicht selbst zu bearbeiten, sondern zur Stellungnahme an Rheinbraun, an RWE und an das Staatliche Umweltamt Aachen weiterzuleiten. Ein unabhängiger Gutachter soll…

weiter lesen …

15. Juni 1999

Unterausschuß Hambach im Rathaus Kerpen. Befahrung des Tagebaus Frechen und danach öffentliche Ausschußsitzung im Rathaus Kerpen. Die Bezirksregierung will das Hambacher Leck nicht im Ausschuss diskutieren.

weiter lesen …