02. Juli 1977

Morschenich – vergessenes Experiment Vor 40 Jahren wurde versucht, die Hambacher Kohle im Untertagebau zu gewinnen Schachtanlagen abgerissen Erftkreis (dk) – Rund 500 Meter tief und zum Teil 100 Meter mächtig sind die Flöze des künftigen Tagebaues Hambach. Das diese Kohle nun im Tagebau abgebaut werden wird, ist inzwischen gesichert…

weiter lesen …

September 1997

Niederaußem wird mit Grüner Unterstützung zum größten deutschen Braunkohlenkraftwerk!! Offener Brief an die Grünen im Landtag NRW wegen der fehlneden Unterstützung gegen den geplanten neuen 1000MW Braunkohlenblock in Niederaußem, der mit Hambacher Kohle befeuert wird. Download als pdf

weiter lesen …

25. September 2000

Leserbrief von Peter Inden Gärtners Märchenstunde. Der Direktor des Tagebaus Hambach spricht sich zur Zeit selber Mut zu. Er verdreht alle Tatsachen, um so den Eindruck zu erwecken, Hambach hätte noch eine Zukunft. Gegen die Behauptungen von Herrn Gärtner sprechen folgende Fakten: Die von Rheinbraun prognostizierte Fördermenge wurde kurzfristig von…

weiter lesen …

17. Februar 2001

Baggertransport von Hambach nach Garzweiler. Noch 1997 tönten die Rheinbraun Verantwortlichen laut, sie wollten die Produktion des Tagebaus Hambach mittelfristig von 30 Millionen auf 50 Millionen Tonnen Braunkohle pro Jahr steigern. Bei einer höheren Energieproduktivität der Kraftwerke hätte das eine Stromüberproduktion zur Folge gehabt. In Zeiten des Monopols war das…

weiter lesen …