25.Oktober 2019 Erörterungstermin Hambach Sümpfung angekündigt

Die Bezirksregierung Arnsberg bestätigt den Eingang des Widerspruchs gegen die weitere Verlängerung der wasserrechtlichen Erlaubnis für die Sümpfung des Tagebaus Hambach für den Zeitraum 2020 bis 2030. Der nächste Verfahrensschritt ist der Erörterungstermin, zu dem über eine öffentliche Bekanntmachung und eine Pressemitteilung der Bezirksregierung Arnsberg eingeladen wird. Hier die pdf.…

weiter lesen …

01. September 2019 – 2250 Einwendungen gegen Hambach Sümpfung

Hier der komplette Sümpfungsantrag und von fragdenstaat.de Zitat: Neuer Antrag: RWE will Grundwasser aus dem Tagebau Hambach abpumpen RWE plant, Grundwasser im Tagebau Hambach bis ins Jahr 2030 abzupumpen. Wir veröffentlichen den Antrag an die zuständige Behörde. Noch bis zum 5. August können Einwände gegen die Maßnahme vorgebracht werden. –…

weiter lesen …

21. August 2019 Fristverlängerung Sümpfungsantrag

Hier der Text der Bezirksregierung Arnsberg: … Aufgrund einer vorliegenden Beschwerde … Jeder, dessen Belange durch das Vorhaben berührt werden, kann bis zwei Wochen nach Ablauf der Auslegungsfrist, bis einschließlich zum 18.09.2019 … Einwendungen vorbringen. Mit Ablauf der Einwendungsfrist sind alle Einwendungen ausgeschlossen, die nicht auf besonderen privatrechtlichen Titeln beruhen.…

weiter lesen …

7. Dezember 1997

Widerspruch gegen den Genehmigungsbescheid zum geplanten Block K in Niederaußem nach Bundes-Immissionsschutzges usw.. Hiermit rügen wir die Verfahrens- und Rechtsfehler durch die Genehmigungsbehörde des RP Köln und bitten diese auszuräumen. Alle Einwendungen der Erörterung und unserer vorangegangenen Schreiben werden aufrecht erhalten. Dieser Widerspruch wurde jeweils separat von dFer Aktionsgemeinschaft der…

weiter lesen …

17. Juni 2005

Informationsveranstaltung in der Buirer Aula. Die Aktionsgemeinschaft der Bürgerinitiativen gegen die Verlegung der A4 und der BUND – vertreten durch Petra Rotthoff und der BUND-NRW vertreten durch Dirk Jansen – informieren über die Möglichkeiten der Einwendungen gegen die Verlegung der Autobahn A4. Bündelung von Großprojekten: sechsspurige Autobahn A4, Tagebau Hambach,…

weiter lesen …

07. April 2006

Marianne Kirsch erstattet Anzeige gegen die Bezirksregierung Köln wegen des Verdachts einer Ordnungswidrigkeit nach §34 Abs.1 DatenSchG, da personenbezogene Daten in Form einer namentlichen Liste der Einwendungen an RWE ausgehändigt wurden. Download als pdf

weiter lesen …