10. Oktober 1995

Sitzung des Arbeitskreises Hambach im Elsdorfer Rathaus. Dabei berichteten die Bezirksregierung Köln und die Rheinbraun über den aktuellen Stand des Tagebaus Hambach. Außerdem fand eine Ortsbesichtigung der zu verlegenden Straßen und Schienenwege sowie eine Befahrung des Tagebaus statt. Anbei eine stichpunktartige Zusammenfassung der Statements: Bezirksregierung: Die Problematik der geplanten A4-Verlegung…

weiter lesen …

28. Juli 1997

Einwendungen der Aktionsgemeinschaft der Bürgerinitiativen gegen die Verlegung der Autobahn A4 zur geplanten Errichtung & Betrieb des Blockes K in Niederaußem nach Energiewirtschaftsgesetz an das Bundesministerium für Wirtschaft, Herrn Dr. Günter Rexrodt und an die Bezirksregierung Köln Herrn Antwerpes. Download als pdf

weiter lesen …

10. Januar 1998

Flugblatt: A4 und Hambach vor Gericht – Niederaußem im Widerspruch ! Mit Vollgas in die Niederaußemer Katastrophe: Die Bezirksregierung Köln, allen voran deren RP H.Antwerpes, hat den neuen Block K des Kraftwerks Niederaußem rechtswidrig genehmigt. Es wurden keine Verfahrensalternativen geprüft. Deshalb legten die Bürgerinitiativen gegen die Verlegung der A4, der…

weiter lesen …

13. Januar 1998

Ergänzungen zum Widerspruch gegen den Genehmigungsbescheid zum geplanten Block K in Niederaußem nach Bundes-Immissionsschutzgesetz an die Bezirksregierung Köln, jeweils separat durch die Aktionsgemeinschaft der Bürgerinitiativen gegen die Verlegung der Autobahn A4 und 32 weitere Einwender. Download als pdf

weiter lesen …

07. April 2006

Marianne Kirsch erstattet Anzeige gegen die Bezirksregierung Köln wegen des Verdachts einer Ordnungswidrigkeit nach §34 Abs.1 DatenSchG, da personenbezogene Daten in Form einer namentlichen Liste der Einwendungen an RWE ausgehändigt wurden. Download als pdf

weiter lesen …