Historie des Widerstandes

1974 bis 1980: Die Arbeitsgemeinschaft von vier Bürgerinitiativen (Hambach, Bergheim, Esch und Stetternich) ist gegen den Tagebau Hambach aktiv. Die Arbeitsgemeinschaft fordert folgendes: – Es wird ein Teilplanverfahren Ökologie beim Regierungspräsidenten beantragt. – Die von Wissenschaftlern vorgeschlagenen Auflagen werden nicht berücksichtigt. – Es gibt keine keinerlei Feststellungen über die lungengängige…

weiter lesen …

Aktionsgemeinschaft der Bürgerinitiativen

Die Aktionsgemeinschaft der Bürgerinitiativen gegen die Verlegung der Autobahn A4 war ein 1992 gegründeter Zusammenschluss von sechs örtlichen Bürgerinitiativen der Ortschaften Arnoldsweiler, Buir, Manheim, Merzenich und Morschenich gegen den Tagebau Hambach und die Autobahn A4 Verlegung. Die Bürgerinitiativen gegen die Verlegung der Autobahn A4 waren damit nach den anfänglichen Demonstrationen…

weiter lesen …

August 1992

Flugblatt von Josef Kaiser mit den Auswirkungen des Tagebaus Hambach und der Autobahn A4 Verlegung für Arnoldsweiler und der Aufforderung an die Bevölkerung sich der Bürgerinitiative anzuschließen. Download als pdf

weiter lesen …

Juni 1994

Gründung der Aktionsgemeinschaft der Bürgerinitiativen gegen die Verlegung der Autobahn A4. (Arnoldsweiler – Buir – Manheim – Merzenich – Morschenich). Hier klicken zu den Zielen.

weiter lesen …

28. Mai 1995

Josef Kaiser verunglückt tödlich … mitten aus dem Leben gerissen Fassungslos ! Gelebt für Mensch und Natur. Wir werden Dich immer als Freund und Vorbild in Erinnerung behalten. Aktionsgemeinschaft der Bürgerinitiativen gegen die Verlegung der Autobahn 4 Arnoldsweiler – Buir – Manheim – Merzenich – Morschenich Zur Beerdigung kommen derart…

weiter lesen …

11. Oktober 1995

Aktuelle politische Situation: Bergamt Düren: Für die weitere Zulassung des Tagebaus Hambach liegen dem Bergamt Düren 14 Widersprüche vor. Das Bergamt ordnete daraufhin den sofortigen Vollzug an, um den laufenden Tagebau nicht zu gefährden. Auch Rheinbraun legte einen Widerspruch ein, da ihnen die Verwaltungsgebühr von 25.000,- zu hoch erscheint. Die…

weiter lesen …

28. Februar 1996

Treffen mit allen Landwirten und Landbesitzern im Verlauf des Tagebaus Hambach von Arnoldsweiler bis Manheim im evangelischen Gemeindehaus Kerpen-Buir. Im Frühjahr 1996 will der Landschaftsverband Rheinland das Linienbestimmungsverfahren zur A4 – Verlegung einleiten. Dies ist sicher der richtige Zeitpunkt, über unsere Möglichkeiten noch einmal gemeinsam nachzudenken. Der Tagebau Hambach erreicht…

weiter lesen …

11. Oktober 1996

Flugblatt: Klage gegen Hambach I Das ist geplant: – Manheim, Morschenich und der Hambacher Forst sollen abgebaggert werden. – Arnoldsweiler, Merzenich und Buir sollen dem Verkehrschaos erliegen. – Die Autobahn Köln-Aachen (A4) wird auf sechs Spuren erweitert und direkt an Buir vorbei geführt. – Die Bahnlinie wird für die neuen…

weiter lesen …

23. Oktober 1996

Flugblatt: AN ALLE MANHEIMER: NEUES VON UNSERER BÜRGERINITIATIVE ! Zur Erinnerung: Manheim, Morschenich und unser Hambacher Forst sollen abgebaggert werden. Arnoldsweiler, Merzenich und Buir werden dem Verkehrschaos erliegen, wenn die Autobahn Köln-Aachen (A4) nach der heutigen Planung auf sechs Spuren erweitert und direkt an Manheim vorbeigeführt wird. Dadurch wird Manheim…

weiter lesen …

23. Oktober 1996

Flugblatt: AN ALLE ARNOLDSWEILER: NEUES VON UNSERER BÜRGERINITIATIVE ! Zur Erinnerung: Morschenich, Manheim und unser Hambacher Forst sollen abgebaggert werden. Arnoldsweiler und Merzenich sollen dem Verkehrschaos erliegen, wenn die Autobahn Köln-Aachen (A4) nach der heutigen Planung auf sechs Spuren erweitert und verlegt wird. Denn die neue A4 soll dann hinter…

weiter lesen …