28. Oktober 1996

Kontaktaufnahme mit Kurt Beckers von der katholischen Kirchengemeinde St.Lambertus in Düsseldorf wegen der geplanten A4 Verlegung. Die Trasse der verlegten A4 soll mitten durch die Ländereien des Lambertshofs zwischen Buir und Morschenich verlaufen. Das Linienbestimmungsverfahren soll kurzfristig eingeleitet werden. Die Aktionsgemeinschaft der Bürgerinitiativen gegen die Verlegung der Autobahn A4 laden…

weiter lesen …

07. November 1996

Informationsveranstaltung zur „geplanten Umsiedlung von Manheim“ mit der SPD, Rheinbraun und der Bezirksregierung. Alfons Berneis baut zwei Särge und die Mitglieder der Aktionsgemeinschaft der Bürgerinitiativen gegen die Verlegung der Autobahn A4 tragen die Särge dann, begleitet von Beerdigungsmusik (Trompetenmusik) in die Manheimer Turnhalle, wo die Veranstaltung stattfindet. Nach der Veranstaltung…

weiter lesen …

16. Januar 1997

Öffentliche Sitzung des Unterausschuß Hambach im Rathaus Kerpen U.a. werden folgende Anträge der Aktionsgemeinschaft der Bürgerinitiativen gegen die Verlegung der Autobahn A4 behandelt: 1. Tagebaugrenze für Hambach I von 1996 bis 2020 um 300m zurücknehmen ! 2. Schleichender Ausverkauf Manheims muß gestoppt werden !. 3. Zusätzlicher S-Bahnhaltepunkt Dorsfeld ! 4.…

weiter lesen …

13. März 1997

Rathaus Merzenich, Haupt- und Finanzausschuß. Einziger Tagesordnungspunkt der öffentlichen Sitzung ist die geplante Autobahn A4-Verlegung und der Tagebau Hambach. Referenten: H.Knauf, Bezirksregierung H.Oster, Rheinbraun Peter Inden, Aktionsgemeinschaft der Bürgerinitiativen gegen die Verlegung der Autobahn A4

weiter lesen …

18. April 1997

Leserbrief von Norbert Zingraf. Man muss nicht Umweltexperte sein, um zu erkennen, dass hier mit fadenscheinigen Begründungen Fakten geschaffen werden sollen, die nicht rückholbar sind … die mindestens 150jährigen Eichen weichen … Waldfrevel … Die wertvollsten Bäume werden weit im Vorfeld des Tagebaus Hambach I gefällt. Der Aktionsgemeinschaft der Bürgerinitiativen…

weiter lesen …

28. Juli 1997

Einwendung der Aktionsgemeinschaft der Bürgerinitiativen gegen die Verlegung der Autobahn A4 zur geplanten Errichtung Betrieb des Blockes K in Niederaußem nach Bundes-Immissionsschutzgesetz beim damaligen NRW Wirtschaftsminister Clement. Download als pdf

weiter lesen …

28. Juli 1997

Einwendungen der Aktionsgemeinschaft der Bürgerinitiativen gegen die Verlegung der Autobahn A4 zur geplanten Errichtung & Betrieb des Blockes K in Niederaußem nach Energiewirtschaftsgesetz an das Bundesministerium für Wirtschaft, Herrn Dr. Günter Rexrodt und an die Bezirksregierung Köln Herrn Antwerpes. Download als pdf

weiter lesen …

28. September 1997

Aktionstag „Zukunft erleben“ der Aktionsgemeinschaft der Bürgerinitiativen gegen die Verlegung der Autobahn A4 und er evangelischen Kirchengemeinde Düren. Download als pdf Informationspakete: Download als pdf

weiter lesen …

7. Dezember 1997

Widerspruch gegen den Genehmigungsbescheid zum geplanten Block K in Niederaußem nach Bundes-Immissionsschutzges usw.. Hiermit rügen wir die Verfahrens- und Rechtsfehler durch die Genehmigungsbehörde des RP Köln und bitten diese auszuräumen. Alle Einwendungen der Erörterung und unserer vorangegangenen Schreiben werden aufrecht erhalten. Dieser Widerspruch wurde jeweils separat von dFer Aktionsgemeinschaft der…

weiter lesen …

28. Dezember 1997

Beschwerde an den Innenminister Nordrhein-Westfalens Herrn Franz-Josef Kniola gegen den Regierungspräsidenten Köln, zugleich Antrag auf Rechtsbehelfsbelehrung in Sachen Genehmigungsbescheid Bez.Reg. Köln, 56.8851.1.1-50/97 vom 12.11.97 -Kraftwerk Niederaußem Block K- Wir zweifeln aus den o.g exemplarisch angeführten Gründen generell die Sorgfalt, die unabdingbare behördliche Objektivität und Souveränität der Bezirksregierung Köln in diesem…

weiter lesen …