8. Juni 1997

Landes NRW Petition zum geplanten Braunkohle-Großkraftwerk in Niederaußem. Die Aktionsgemeinschaft der Bürgerinitiativen gegen die Verlegung der A4, die evangelische Gemeinde zu Düren und die katholische Kirchengemeinde von Buir, Blatzheim und Manheim beantragen folgende Feststellung: Der durch RWE/Energie beabsichtigte Kraftwerksneubau in Bergheim-Niederaußem ist mit den Zielen der Klimaschutz-Enquete-Kommission des Deutschen Bundestages…

weiter lesen …

13. Juni 1997

Europäer besucht Bürgerinitiativen. Die evangelische Gemeinde zu Düren und die Aktionsgemeinschaft der Bürgerinitiativen gegen die Verlegung der A4, haben eine gemeinsame Petition zur geplanten A4 Verlegung und zum Tagebau Hambach I an das europäische Parlament gerichtet. Der stellvertretende Vorsitzende des Petitionsausschusses Dr. Wolfgang Ullmann MEP möchte sich nun vor Ort…

weiter lesen …

07. November 1997

Podiumsdiskussion zum Thema „Ökologie kontra Arbeitsplätze“ im Haus der Evangelischen Gemeinde zu Düren mit – Frank Welter, Mitweltbeauftragter der Evangelischen Gemeinde zu Düren – Gerd Mai, Grüne NRW – Peter Inden, Aktionsgemeinschaft der Bürgerinitiativen gegen die Verlegung der A4

weiter lesen …

17. Juni 2005

Informationsveranstaltung in der Buirer Aula. Die Aktionsgemeinschaft der Bürgerinitiativen gegen die Verlegung der A4 und der BUND – vertreten durch Petra Rotthoff und der BUND-NRW vertreten durch Dirk Jansen – informieren über die Möglichkeiten der Einwendungen gegen die Verlegung der Autobahn A4. Bündelung von Großprojekten: sechsspurige Autobahn A4, Tagebau Hambach,…

weiter lesen …

30. Juni 2005

Die Aktionsgemeinschaft der Bürgerinitiativen gegen die Verlegung der A4 verteilt Mustereinwendung gegen die Verlegung der Autobahn A4 in Buir. 800 der insgesamt 913 Einwendungen werden an die Bezirksregierung im Büro des Regierungspräsidenten an die stellvertretende Kölner Regierungspräsidentin Ulrike Schwartz übergeben.

weiter lesen …