03. Februar 2022 Interview mit Elsdorfs Buergermeister Heller

Leserbrief von Dieter L’honneux, Kerpen-Buir: Herr Heller beklagt die Nachteile seiner Stadt Elsdorf durch den Tagebau, lässt aber leider nicht erkennen, dass er sich als Bürgermeister für die gesetzlich eindeutig vorgeschriebene Rekultivierung nach der Auskohlung einsetzt bzw. darauf besteht. Das heißt ganz klar, die Abraumhalde Sophienhöhe muss zurück ins Tagebauloch…

weiter lesen …

01. Februar 2022 Gruene greifen CDU hart an

Leserbrief von Dieter L’honneux, Kerpen-Buir: Und das zu Recht. Die CDU Kerpen und auch von Elsdorf, einschließlich der beiden Bürgermeister, genehmigten RWE jeden Unsinn, auch gegen die hier lebenden Bürger. Da hilft auch nicht das fadenscheinige Argument des Herrn Ripp, die Inanspruchnahme der Manheimer Bucht sei bergbautechnisch erforderlich. Erforderlich ist…

weiter lesen …

28. Januar 2022 Kampf um jeden Hektar

Leserbrief von Dieter L’honneux, Kerpen-Buir: Das ist doch eigentlich nur ein Kampf von RWE und Politik, den Rest von Manheim noch ganz zu vernichten, damit von den Fehlentscheidungen der vergangenen Jahrzehnte zumindest optisch nichts mehr übrig bleibt. In seinem Interview bemängelt Herr Spürck doch noch die fehlenden Flächen für Industrie…

weiter lesen …

20. Januar 2022 Plaene für Manheimer Bucht

Leserbrief von Dieter L’honneux, Kerpen-Buir: Es gibt ein sehr eindeutiges Gesetz zur Rekultivierung nach der Auskohlung durch RWE. Dies besagt ganz einfach, dass das in Anspruch genommene Gebiet bzw. Gelände so gut wie möglich wieder hergerichtet werden muss. Die ganzen Diskussionen und das Hickhack über das, was man machen könnte,…

weiter lesen …

06. Januar 2022 Rettung der Manheimer Bucht

Leserbrief von Dieter L’honneux, Kerpen-Buir: Natürlich kann und muss die Manheimer Bucht gerettet werden, leider ist K 53 schon schnell klamm und heimlich zerstört worden, um die Manheimer Bucht abzubaggern. Der sogenannte Kohleausschuss, der dies beschlossenen hat, besteht ja leider nur aus RWE-Leuten und zusätzlich noch mindestens einem mit RWE…

weiter lesen …