28. Januar 2022 Kampf um jeden Hektar

Leserbrief von Dieter L’honneux, Kerpen-Buir:

Das ist doch eigentlich nur ein Kampf von RWE und Politik, den Rest von Manheim noch ganz zu vernichten, damit von den Fehlentscheidungen der vergangenen Jahrzehnte zumindest optisch nichts mehr übrig bleibt. In seinem Interview bemängelt Herr Spürck doch noch die fehlenden Flächen für Industrie und Wohnraum, der Vernichtung von Heimat und Natur, somit auch Flächen durch RWE hat Herr Spürck aber immer großzügig zugestimmt. Irgendwie passt das aber nicht zusammen. Ja, Hauptsache, die Träume von einem Restsee bleiben noch zu träumen.
Quelle:
27.01.2022 Kölner Stadt Anzeiger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.