24. Januar 1995

Waltraud Schnell beantragt die Sicherstellung der Gesamten Bürgewälder südlich der Autobahn A4 im Raum Düren-Kerpen als Naturschutzgebiete. Waltraud und Paul Schnell haben in den letzten 20 Jahren Bestandsaufnahmen gemacht. Die Maiglöckchen-Stileichen-Hainbuchenwälder sollen mit ihren eiszeitlichen Reliktarten als Naturschutzgebiete ausgewiesen werden. Es wurden 400 Pflanzenarten und davon ca. 20 der Roten Liste kartiert. Zudem wurden 44 Arten von Weichtieren, davon 7 der Roten Liste festgestellt. Auch wurden 84 Vogelarten beobachtet, davon 13 der Roten Liste z.B. Mittelspecht, Grauammer und Flußuferläufer. Mit Schreiben vom 14.02.1995 lehnt dies die Bezirksregierung ab. „Die Ausweisung als Naturschutzgebiete hat keine Priorität“. Die Ausweisung wäre ohnehin nur temporär, wegen dem vorrückenden Tagebau Hambach.
https://de.wikipedia.org/wiki/Mittelspecht
https://de.wikipedia.org/wiki/Grauammer
https://de.wikipedia.org/wiki/Flussuferl%C3%A4ufer


Download als pdf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.