20. Juni 2002

Autobahn A4 Verlegung wird konkret:
Der Baubeginn ist für das Jahr 2005 geplant. Vier Jahre später soll der Ausbau fertig sein. Die Kosten für das Projekt belaufen sich auf 98,2 Millionen Euro. Finanziert wird das durch ein neues Modell des Bundes, das eine privatwirtschaftliche Beteiligung vorsieht. Geld wird es also aus Berlin geben, dazu von der Firma RWE / Rheinbraun AG und durch private Betreiber. Letztere sollen aus den Einnahmen der vom Bund beschlossenen Maut für Lastwagen eine Rendite für ihr eingesetztes Kapital und für Wartungsarbeiten an der Autobahn erhalten. Die Erfassung der Lkw wird durch einen Satelliten automatisch erfolgen. Die Abrechnung der Gebühren für diesen Abschnitt und mit den privaten Investoren übernimmt das Verkehrsministerium.



Download als pdf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.