16. Maerz 2022 Unsere Stadt wird versinken

Leserbrief von Dieter L’honneux, Kerpen-Buir:

Den Leserbrief von Frau Christine Aßenmacher kann man so nicht hinnehmen. Wieso muss es ausgerechnet das Material aus der Manheimer Bucht sein, um die Böschung des Restsees zu sichern, und parallel die Abraumhalde Sophienhöhe täglich größer wird? RWE und die Politiker wollen das alte Manheim ganz verschwinden lassen, damit von den gemachten Fehlentscheidungen nichts mehr zu sehen ist. Außerdem bedeckt die Abraumhalde Sophienhöhe einige Quadratkilometer kostbarster Ackerfläche, die bei einer Rückbeförderung der Abraumhalde Sophienhöhe ins Tagebauloch der Landwirtschaft wieder zur Verfügung steht. Wenn die Abraumhalde wieder dahin befördert wird, wo sie herkommt, erübrigen sich alle Diskussionen über die Böschungssicherheit und Manheimer Bucht, dazu kommt der nicht zu übersehende Vorteil, dass nicht so viel Wasser für den Restsee benötigt wird, denn Wasser gibt es nicht grenzenlos.

Quelle:
16.03.2022 Kölner Stadt Anzeiger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.