16. August 1999

Flugblatt: Neues von der A4
Das ”Loch im Loch” – Grundwasservorkommen gefährdet ?
Ja ! Im November 1997 traten auf Sohle7 des Tagebaus Hambach völlig unvorhergesehen 35.000 l heißes Grundwasser pro Minute aus. Spötter sprachen schon vom ”Thermalbad Hambach”. Erst nach mehreren Monaten konnte das ”Hambacher Leck” notdürftig gestopft werden. Doch bis heute gibt dieser „Störfall“ selbst den Braunkohle-Strategen bei Rheinbraun Rätsel auf. Weitere Klarheit über die Herkunft der Wässer sollen jetzt mindestens 7 vom Umweltministerium angeordnete, bis über 1.000 m tiefe Bohrungen liefern. Mit dem Fortschreiten des Tagebaus sind aber nach Meinung von unabhängigen Experten weitere unkalkulierbare Risiken verbunden, und es besteht die Gefahr, dass unsere Grundwasservorkommen unwiederbringlich zerstört werden.


Download als pdf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.