03. Dezember 2021 Rueckbau ohne Ansage

Leserbrief von Dieter L’honneux, Kerpen-Buir:

So kennen wir die RWE-Entscheidungen doch erst mal zerstören und dann überlegen, ob das überhaupt notwendig war. Wieso muss ausgerechnet das Material unter Manheim zur sogenannten Böschungssicherung verwendet werden, wo doch die schäbige Abraumhalde Sophienhöhe täglich größer wird? Das darf man nicht unerwähnt lassen. Auch hat die Politik wieder mal großzügig zugestimmt. Vielen Dank an die Bürgermeister von Elsdorf und Kerpen, zumal diesbezüglich noch eine Gerichtsentscheidung ansteht. Die auffällig nahe Verbindung zwischen RWE und der Politik ist doch nicht hinnehmbar, zumal die Sperrung der K53 für viele Bürger weitere unnötige Umwege bedeuten. Vielleicht ist das ja auch zum Wohle der Menschen hier, wie es der Amtseid der Bürgermeister vorschreibt.

Quelle:
01.12.2021 Kölner Stadt Anzeiger und hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.